AGB 2017-03-07T14:47:27+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1 Geltungsbereich und Geschäftszweck
2 Nutzungsbedingungen
3 Zustandekommen des Vertrages
4 Belehrung über das Widerrufsrecht
5 Informationen zum Online-Bestellvorgang
6 Freiwilliges Rückgaberecht
7 Durchführung der Lieferung; Lieferzeiten; Gefahrtragung
8 Eigentumsvorbehalt
9 Einlösen von Aktionsgutscheinen
10 Preise und Versandkosten
11 Zahlungsmethoden und -bedingungen
12 Zahlungsverzug

Die gesetzlichen Pflichtinformationen im Sinne des Art. 246a § 1 EGBGB finden Sie in den folgenden Paragraphen:

– Widerrufsbelehrung samt Muster-Widerrufsformular: § 4
– gesetzliches Mängelhaftungsrecht:  § 13 und § 14
– Zahlungsbedingungen:  § 11
– Lieferbedingungen: § 7

1 Geltungsbereich und Geschäftszweck

  1. Mytho Accessoires Fürstenberg/Schröder oHg (nachfolgend „Mytho” oder „Anbieter”) bietet diverse Designerartikel (u.a. Handtaschen,Schuhe,Schmuck und Accessoires)  zum Kauf  an.
  2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle unsere Lieferungen und Leistungen (nachfolgend: “Lieferungen”) gegenüber unseren Kunden. Sie gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder den gesetzlichen Bestimmungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nicht an, es sei denn, wir haben ihrer Geltung ausdrücklich und schriftlich zugestimmt.

2 Nutzungsbedingungen

  1. Voraussetzung für die Nutzung der Angebote auf unseren Domain www.mytho-accessoires.de  (nachfolgend: “Domain”) ist die ordnungsgemäße Registrierung unter der Internet-Adresse der jeweiligen Domain und die Aktivierung eines Kontos. Hierbei sind Sie als Kunde für wahrheitsgemäße und vollständige Angaben verantwortlich.
  2. Wir sind nicht verpflichtet, die Registrierung oder die Bestellung eines registrierten Kunden anzunehmen. Ebenso sind wir nicht verpflichtet, unser Angebot permanent verfügbar zu halten. Bereits bestätigte Bestellungen bleiben hiervon unberührt.
  3. Wir bieten keine Registrierung für Minderjährige oder sonstige beschränkt geschäftsfähige oder geschäftsunfähige Personen an. Des Weiteren ist eine Registrierung nur für natürliche Personen möglich.
  4. Sie sind verpflichtet, alle Änderungen von Informationen, die bei der Registrierung abgefragt wurden, unverzüglich bei der nächsten Nutzung der jeweiligen Domain anzuzeigen.
  5. Werden bei der Registrierung unvollständige oder nicht wahrheitsgemäße Angaben gemacht oder unterlassen Sie die Anzeige von Änderungen, so können wir Sie mit sofortiger Wirkung von der Nutzung unserer Domains ausschließen.
  6. Sie sind verpflichtet, Ihre persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und diese keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen.
  7. Vor jeder Bestellung führen wir eine Bonitätsprüfung zur Wahrung unserer Interessen durch.

3 Zustandekommen des Vertrages

  1. Die Präsentation der Waren auf unseren Domains stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Vertrages dar. Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt durch die Ihre Bestellung und unsere Annahme zustande. Eine verbindliche Bestellung für die im Warenkorb enthaltene Ware erfolgt durch elektronische Übermittlung des ausgefüllten Online-Bestellformulars im Internet-Shop.
  2. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch uns dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung bei uns eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch eine ausdrückliche Annahmeerklärung, spätestens jedoch mit Lieferung der bestellten Ware. Bei Annahme des Vertrages erhält der Verbraucher den gesamten Vertragstext samt den gesetzlich vorgeschriebenen Informationen über den Vertrag. Sie sind – unabhängig von dem bei Bestellungen als Verbraucher bestehenden Widerrufsrecht – an Ihre Bestellung zwei Wochen gebunden.
  3. Wir sind nicht verpflichtet, Online-Bestellungen anzunehmen. Die Entscheidung darüber liegt in unserem freien Ermessen. Grundsätzlich erfolgt die Abgabe von Artikeln nur in haushaltsüblichen Mengen.

4 Belehrung über das Widerrufsrecht

Download formular

Muster-Widerrufsformular

Download formular

5 Informationen zum Online-Bestellvorgang

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist deutsch. Der Vertragstext wird bei Online-Bestellungen von uns nicht gespeichert. Sie können sich diesen z.B. über die Druckfunktion Ihres Browsers, durch Screenshot oder Umwandeln des Vertragstextes in ein Pdf-Format sichern. Die Registrierungs- und Bestelldaten (Artikel, Mengen, Preise, Zahlungsart, Rechnungs- & Lieferanschrift, Bestellzeitpunkt) werden in Ihrem persönlichen Kundenkonto (“Mein Konto”) gespeichert. Über Ihre Login-Daten haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihr Kundenkonto und damit die Möglichkeit, Bestellungen mit allen eingegebenen Daten auszudrucken. Hinsichtlich des Umgangs mit allen Kundendaten wird auf die gesonderten Datenschutzrichtlinien verwiesen.

6 Freiwilliges Rückgaberecht

  1. Wir gewähren Ihnen neben dem gesetzlichen Widerrufsrecht ein freiwilliges Rückgaberecht von insgesamt 20 Tagen ab Warenerhalt. Mit diesem Rückgaberecht können Sie sich auch nach Ablauf der 14-tägigen Widerrufsfrist (siehe Widerrufsbelehrung oben) vom Vertrag lösen, indem Sie die Ware innerhalb von 20 Tagen nach deren Erhalt an die unten unter § 4 genannte Adresse zurücksenden. Die rechtzeitige Absendung reicht zur Fristwahrung aus. Voraussetzung für die Ausübung des freiwilligen Rückgaberechts ist jedoch, dass Sie die Ware lediglich zur Ansicht bzw. Anprobe wie in einem Ladengeschäft ausprobiert haben und die Ware vollständig, in ihrem ursprünglichen Zustand unversehrt, ohne Beschädigung und ohne Entfernung oder Beschädigung der Fashionette ID-Card in der Originalverkaufsverpackung einschließlich des Dust-Bag zurückschicken.
  2. Im Falle der Rücksendung verwenden Sie bitte die von Fashionette zur Verfügung gestellte Hin-/Rückverpackung. Die Versandquittung ist aufzubewahren.
  3. Für den Verlust von Dust-Bags werden pauschal 20,00 Euro berechnet. Der Kunde hat die Möglichkeit nachzuweisen, dass kein oder ein erheblich niedrigerer Schaden entstanden ist.
  4. Die Rückzahlung erfolgt, bei Ausübung des freiwilligen Rückgaberechts, auf das von Ihnen zur Zahlung verwendete Konto bzw. der verwendeten Kreditkarte.
  5. Ihr gesetzliches Widerrufsrecht (vgl. § 4) wird von der Einhaltung unserer Regelung zum ergänzenden, freiwillig eingeräumten vertraglichen Rückgaberecht nicht berührt und bleibt unabhängig hiervon bestehen. Bis zum Ablauf der Frist für das gesetzliche Widerrufsrecht gelten ausschließlich die dort aufgeführten gesetzlichen Bedingungen. Das freiwillig eingeräumte vertragliche Rückgaberecht beschränkt zudem nicht Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

7 Durchführung der Lieferung; Lieferzeiten; Gefahrtragung

  1. Die Lieferung der Ware erfolgt durch Mytho Accessoires oder durch einen von uns beauftragten Versandpartner.
  2. Lieferzeiten, die nicht ausdrücklich als verbindlich angegeben worden sind, sind ausschließlich unverbindliche Angaben.
  3. Die Lieferfrist beträgt ab Zugang der Vertragsbestätigung in Deutschland maximal 7 Werktage und in Österreich maximal 14 Werktage.
  4. Haben wir die Ware von einem Lieferanten bezogen (Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäfts) und werden wir von unserem Lieferanten im Stich gelassen, können wir, soweit wir ein daraus resultierendes Leistungshindernis nicht zu vertreten haben, vom Vertrag zurücktreten.
  5. Sie können, unbeschadet sonstiger gesetzlicher Voraussetzungen, wegen Verzögerung der Lieferung nur vom Vertrag zurücktreten, wenn wir diese Verzögerung zu vertreten haben.
  6. Im Falle höherer Gewalt und sonstiger unvorhersehbarer, außergewöhnlicher und unverschuldeter Ereignisse – zum Beispiel Materialbeschaffungsschwierigkeiten und Betriebsstörungen von nicht nur vorübergehender Dauer, Streik, Aussperrung, Mangel an Transportmitteln, behördlichen Eingriffen, Energieversorgungsschwierigkeiten, usw., auch wenn diese bei Vorlieferanten eintreten – verlängert sich, wenn wir dadurch an der rechtzeitigen Erfüllung unserer Verpflichtung gehindert sind, die Lieferzeit in angemessenem Umfang. Wird durch die genannten Umstände die Lieferung unmöglich gemacht oder unzumutbar, so können wir vom Vertrag zurücktreten. Das gleiche Recht haben Sie, wenn Ihnen ein Festhalten am Vertrag nicht zuzumuten ist. Auf die genannten Umstände werden wir uns jedoch nur dann berufen, wenn Sie unverzüglich benachrichtigt wurden.
  7. Wir sind, soweit Ihnen zumutbar, zu Teillieferungen berechtigt.
  8. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der Übergabe der Ware auf Sie über. Der Übergabe steht es gleich, wenn Sie im Annahmeverzug ist. Kommen Sie in Annahmeverzug, so sind wir berechtigt, Ersatz des entstandenen Schadens zu verlangen, sofern Sie den Annahmeverzug zu vertreten hat.

8 Eigentumsvorbehalt

  1. Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bleibt die Ware Eigentum des Forderungsinhabers. Aufschiebend bedingt durch die Zahlung des vollständigen Kaufpreises  geht das Eigentum an der Ware automatisch auf den Kunden über. Bis dahin steht ihm ein Anwartschaftsrecht auf Übertragung des Eigentums zu.
  2. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Umgestaltung oder sonstige das vorbehaltene Eigentum gefährdende Verfügung ohne Zustimmung des Eigentümers nicht gestattet. Wird ein Artikel gepfändet oder beschlagnahmt, so hat der Kunde dies unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Ferner ist der Kunde verpflichtet, den Dritten davon in Kenntnis zu setzen, dass sich die betreffenden Artikel im Eigentum von Mytho Accessoires bzw. des Forderungsinhabers befinden.

9 Einlösen von Aktionsgutscheinen

  1. Aktionsgutscheine werden von uns im Rahmen von Werbekampagnen freiwillig ausgeben und können von Ihnen nicht käuflich erworben werden. Aktionsgutscheine sind im Rahmen eines Bestellvorganges in unserem Online-Shop nur einmal einlösbar. Mehrere Aktionsgutscheine können nicht miteinander kombiniert werden.
  2. Aktionsgutscheine gelten ausschließlich zu den auf dem jeweiligen Gutschein aufgeführten Bedingungen (Gutscheinwert, Aktionsumfang, Gültigkeitsdauer, Übertragbarkeit, etc.). Einzelne Marken können von der Gutscheinaktion ausgenommen sein.
  3. Für die Einlösung des Aktionsgutscheins muss der Warenwert mindestens dem Wert des Aktionsgutscheins entsprechen. Aktionsgutscheine können von Ihnen nur vor Abschluss des Bestellvorganges eingelöst werden. Eine nachträgliche Verrechnung, Gutschrift, Barauszahlung, Restauszahlung oder Verzinsung ist nicht möglich.
  4. Reicht das Guthaben des Aktionsgutscheins für die Bestellung nicht aus, kann die Differenz mit den von uns angebotenen Zahlungsmöglichkeiten ausgeglichen werden (siehe hierzu § 9.).
  5. Wird die bestellte Ware von Ihnen ganz oder teilweise retourniert, erfolgt keine Erstattung des Gutscheinwertes, sofern dafür keine Gegenleistung erbracht wurde.

10 Preise und Versandkosten

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Angebot aufgeführten Preise. Sofern sich aus der Preisvereinbarung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise “ab Werk”, exklusive Versandkosten. Versandkosten werden gesondert ausgewiesen. Der Versand in die jeweils angebotenen Länder ist kostenfrei. Ein kostenfreier Rückversand erfolgt ausschließlich nur mit dem beigelegten Rücksendeschein im Paket. Der Rückversand aus der Schweiz ist kostenpflichtig, zu den ortsüblichen Preisen. Kostenpflichtige Retoure müssen vom Kunden und werden nicht von Fashionette getragen. Unsere Preise verstehen sich inklusive der im Zeitpunkt der Rechnungsstellung gültigen Umsatzsteuer. Die Versandkosten werden zusammen mit dem Kaufpreis bzw. der ersten Kaufpreisrate fällig.

11 Zahlungsmethoden und -bedingungen

  1. Grundsätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit eines Sofortkaufs an. Es stehen Ihnen als Zahlungsarten Kreditkartenzahlung, Sofortüberweisung, PayPal, Bankeinzug (SEPA) und Zahlung per Rechnung zur Verfügung. Die Abwicklung von Kreditkartenzahlungen findet über unseren Payment Service Provider Elavon Merchant Services statt. Eine Zahlung per PayPal wird von der PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. (weitere Details zu PayPal unter www.paypal.com) ausgeführt.  Lastschriften werden von der Sparkasse Bochum abgewickelt. Wir behalten uns bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen sowie Vorkasse zu verlangen.
  2. Je nach gewählter Zahlmethode ermächtigen Sie Mytho Accessoires oder unseren Partner, zur Einziehung der jeweils fälligen Rechnungsbeträge von Ihrem hinterlegten Bankkonto (SEPA) bzw. erteilen das Recht, die fälligen Beträge Ihrer hinterlegten Kreditkarte zu belasten. Soweit die Zahlung des Kaufpreises bzw. der Kaufpreisraten über das Lastschriftverfahren oder Kreditkartenzahlung erfolgt, ist die Erteilung der Einzugsermächtigung bzw. des Belastungsrechts Voraussetzung für den Kauf.
  3. Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte stehen Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Im Übrigen steht Ihnen ein Zurückbehaltungsrecht auch zu, soweit Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht und in einem angemessenen Verhältnis zu unserem Anspruch steht.

12 Zahlungsverzug

  1. Bei Zahlungsverzug stehen uns Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe (§ 288 BGB) zu; die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens, insbesondere Kosten für Verwaltungs- und Bankgebühren sowie Kosten der Rechtsverfolgung, bleibt vorbehalten.
  2. Sind Teilzahlungen vereinbart, wird die gesamte Restschuld fällig, wenn der Kunde mindestens mit zwei aufeinanderfolgenden Raten ganz oder teilweise in Verzug gerät.

13 Mängel

  1. Es gilt das gesetzliche Gewährleistungsrecht mit Ausnahme der unter § 13 und § 14 genannten Bestimmungen.
  2. Weist die Ware im Zeitpunkt des Gefahrübergangs einen Mangel auf, erbringen wir die Nacherfüllung nach unserer Wahl durch Nachbesserung oder Nachlieferung.
  3. Erfüllungsort der Nacherfüllung ist der Geschäftssitz von Mytho Accessoires.  Mytho Accessoires ist zur Erstattung von Transportkosten, die Ihnen als Aufwendungen zum Zweck der Nacherfüllung entstanden sind, nicht verpflichtet, soweit sich die Aufwendungen erhöhen, weil die Ware nachträglich an einen anderen Ort als die Empfangsstelle verbracht worden ist.
  4. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung steht Ihnen nach Ihrer Wahl unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht zur Minderung oder zum Rücktritt vom Vertrag zu. Für Schadensersatzansprüche wegen Mängeln gilt nachfolgender § 14. Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.
  5. Nachbesserung oder Ersatzlieferung werden von Fashionette grundsätzlich aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht ausgeführt. Ein Anerkenntnis mit der Folge eines Neubeginns der Verjährungsfrist liegt nur vor, wenn Mytho Accessoires dies gegenüber dem Kunden ausdrücklich erklärt. Mit Ausnahme eines ausdrücklichen erklärten Anerkenntnisses beginnt mit Nachbesserung oder Ersatzlieferung keine neue Verjährung. Eine Abbedingung der gesetzlichen Mängelrechte ist hiermit nicht verbunden.
  6. Mit etwaigen Beschaffenheitsvereinbarungen der Ware übernimmt Mytho Accessoires keine Garantie oder ein sonstiges Beschaffenheitsrisiko im Sinne des Gesetzes.
  7. Mängelansprüche bestehen nicht wegen Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge unsachgemäßer oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger oder ungeeigneter Beanspruchung oder natürlicher Abnutzung der Ware entstehen, sofern diese nicht von Mytho Accessoires verursacht wurden.

14 Haftung

  1. Wir haften nicht auf Schadens- und Aufwendungsersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere nicht auf Schadensersatz wegen Mängeln, anderen Pflichtverletzungen oder aus Delikt. Ausgenommen hiervon sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die wir zu vertreten haben, und sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder auf einer von uns erklärten Garantie beruhen. Ausgenommen sind auch Schäden, für die wir nach dem Produkthaftungsgesetz haften, oder die auf eine schuldhafte Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zurückzuführen sind. Wesentliche Vertragspflichten sind insbesondere solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Unsere Haftung wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beschränkt sich jedoch auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden, soweit wir nicht wegen Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz haften.
  2. Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Mytho Accessoires haftet daher weder für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit des Online-Shops, noch für technische und elektronische Fehler während eines Bestellvorganges, auf die Fashionette keinen Einfluss hat. Sofern Links zu anderen Webseiten oder Quellen erstellt werden, ist Fashionette für die Verfügbarkeit solcher externen Sites oder Quellen nicht verantwortlich oder haftbar. Fashionette macht sich Inhalte, die auf solchen Webseiten oder Quellen zugänglich sind, nicht zu eigen und schließt jede Haftung oder Gewährleistung in Bezug auf diese aus, soweit im Einzelfall keine positive Kenntnis von der Rechtswidrigkeit der Inhalte besteht.
  3. Die Pflichtverletzung unserer gesetzlichen Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen steht einer Pflichtverletzung durch uns gleich. Soweit unsere Haftung nach § 14.1 und § 14.2 ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.
  4. Eine Änderung der Beweislast ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

15 Schlussbestimmungen

  1. Der Vertrag unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über den internationalen Warenverkauf (UN-Kaufrecht/CISG).
  2. Soweit der Kunde nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der gerichtlichen Geltendmachung unserer Ansprüche nicht bekannt ist, ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand.
  3. Sofern sich aus dem Vertrag nichts anders ergibt, ist unser Geschäftssitz Erfüllungsort.
  4. Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.